Flammkuchen Lust auf Genuss

Herbstlicher Flammkuchen – Anke Krohmer

Liebe Leserin, lieber Leser,

bei diesem Flammkuchen-Rezept ist (Outdoor-)Kuschelfeeling garantiert! Auch jetzt wird dank dänischem Pizzaofen bei uns ganz viel draußen gekocht und gefeiert. Aber natürlich gelingt das leckere Herbst-Gericht auch drinnen im Ofen. Herrlich unkompliziert, schmeckt allen und immer. Der Teig ist einfach und schnell gezaubert und gelingt ganz sicher. Hach, Herbst, du bist mein Freund!

Zutaten

250 g Mehl
125 ml Wasser
3 EL Olivelöl
Crème fraîche
Belag nach Wahl
frisch gemahlener Pfeffer
Salz

Zubereitung

Für den Flammkuchenteig Mehl mit Wasser, Olivenöl und etwas Salz in der Küchenmaschine kneten. Dünn ausrollen, mit einem ordentlichen Klecks Crème fraîche bestreichen und mit allem belegen, was gerade Zuhause ist: Zwiebelringen, Speck in Streifen, fein gehobelten Champignons und dazu frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle.
Flammkuchen im vorgeheizten Ofen (250 Grad, Umluft: 230 Grad) ungefähr 10 Minuten backen, bis er braun wird oder Blasen wirft.
Oder mit Äpfeln und Birnen belegen, mit Zimt und Zucker bestreuen und nach dem Backen mit frischer Sahne servieren für die süße Variante.

Guten Appetit wünscht,

Anke Krohmer
Chefredakteurin Lust auf Genuss

Haben Sie noch mehr Lust auf Genuss? Dann abonnieren Sie den Newsletter von Anke Krohmer & der Lust auf Genuss-Redaktion und erleben wöchentlich neueste Lieblingsrezepte, exklusive Tipps und Infos zum aktuellen Lust auf Genuss-Magazin! Hier können Sie den Lust auf Genuss-Newsletter abonnieren.

Ähnliche Artikel

„Apfelsaft ist nicht gleich Apfelsaft“

„Apfelsaft ist nicht gleich Apfelsaft“

Alkoholfreier Sekt, Bierlimonanden, nachträglich entalkoholisierter Wein – das neue Jahr hat auch dieses Mal wieder für viele mit dem ‚Dry January‘ begonnen. Auf den Alkohol wollten wir verzichten, nicht aber auf den Genuss …