Johannes Nuding

Tu felix Austria

London ist – diese elende Pestilenz hin oder her – immer eine Reise wert. Und aktuell ganz besonders! Schon ab Januar wird die Traumstadt an der Themse nämlich um eine kulinarische Attraktion von Weltrang ärmer: Johannes Nuding, Chefkoch des hochdekorierten SketchLecture Room & Library im eleganten Niemandsland zwischen Mayfair und Soho wird die britischen Inseln hinter sich lassen.

Nuding, Statthalter des großen Pierre Gagnaire, und erster Österreicher, der seit Eckart Witzigmann vom Guide Michelin mit drei Sternen ausgezeichnet wurde, zieht es nach acht Jahren in London und über einem Jahrzehnt an der Seite des französischen Altmeisters zurück in sein Tiroler Heimatstädtchen Hall. Dort wird er mit der Unterstützung seiner Familie den 400 Jahre alten Traditionsgasthof Schwarzer Adler von Grund auf renovieren und zur Jahresmitte 2022 neueröffnen.

Wer Nudings einzigartigen Küchenstil noch einmal im SketchLecture Room & Library erleben will, hat Zeit bis zum Jahresende. Warum sich das unbedingt lohnt – und zwar in Londons West End genauso wie im Inntal – erfahren Sie in Ausgabe 02/22 des Gault&Millau-Magazins, das im März erscheint.

Stay tuned! Herzlichst Ihr

Christoph Wirtz
Chefredakteur Gault&Millau-Restaurantguide

Foto: Ricky Gibb

Ähnliche Artikel

Gedenken an einen großartigen Winzer

Gedenken an einen großartigen Winzer

Luciano Sandrone, der mehr als vier Jahrzehnte lang ein großer Motor der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung des Barolo war, starb letzte Woche nach einem langen Kampf gegen den Krebs …