Top 10 | Baden | Rosé

Die gleiche Weinzone wie Elsass oder Champagne: Das Klima zwischen Tauber, Ortenau, Markgräflerland und Bodensee ist perfekt für den Weinbau. Sonnig und warm – der Kaiserstuhl ist bekannt für seine Schönheit und sein mildes Klima. Mit den Rosés aus Baden hat man viel Wein im Glas – feiner Schmelz, frische Fruchtnoten, gut strukturiert mit harmonisch eingebundenem Holz.

1 | Markgräfler Winzer, Baden
2020 Spätburgunder „G’meinwerk Rosé“, trocken, 6,00 €

Verlockend frisch, belebendes Co², die kräftige Kirschnote schafft Verbindung zu feinem Caramell und Kräuterwürze, das bringt den Wein in Balance.

2 | Weingut Gebrüder Mathis, Baden
2020 Tuniberg Spätburgunder „Kalkrosé“, trocken, 6,90 €

Die erstaunliche Zedernote dieses Rosés verströmt das pure Mittelmeer-Feeling. Dazu unbedingt Ceviche, eine sehr moderne Kombination für den Sommer.

3 | Weingut Schneider-Pfefferle, Baden
2020 Heitersheimer Maltesergarten Pinot Noir „Rosa Markgräfler“, trocken, 7,50 €

Rosé par excellence, dichte Frucht, alles im Glas was der Genießer wünscht, Anis, dazu Ziegenkäse auf Fenchelsalat, Pinienkerne.

Burkheimer Winzer am Kaiserstuhl, Baden
2020 Spätburgunder „Burkheimer Rosé“ Kabinett, trocken,
5,80 €

Weingut Dörflinger, Baden
2020 Müllheimer Sonnhalde Spätburgunder Kabinett, trocken,
7,80 €

Staatsweingut Freiburg, Baden
2020 Bacat Rosé „Schafswein“, feinherb,
8,40 €

Weingut Heitlinger, Baden
2020 Cuvée „HEITLINGER Rosé“, trocken,
7,50 €

Staatsweingut Karlsruhe-Durlach, Baden
2020 Spätburgunder „Rosé**“, trocken,
8,50 €

Winzerhof Knab, Baden
2020, Endinger Engelsberg Spätburgunder „Rosé“ Kabinett, trocken,
8,70 €

Weingut Zotz, Baden
2020 Spätburgunder „60/40“, trocken,
8,50 €

Foto: Markgräfler Winzer

Ähnliche Artikel