Top 10 | Rheingau | Rosé

Der Rheingau belegt mit seinen 3.200 Hektar Rebfläche Platz acht der 13 deutschen Anbaugebiete. Ganz weit vorn liegt er dafür mit anderen Daten und Fakten. Hier befindet sich mit Kloster Eberbach das das älteste und größte Weingut Deutschlands. Ganz groß sind auch die Weine aus dem Anbaugebiet entlang des Rheins. Besonders bekannt ist der Rheingau für seinen Riesling. Mit den Rosés bringen die Winzerinnen und Winzer leichte Weine auf den Markt, die besonders im Sommer auf der Terrasse für Trinkvergnügen und Genuss sorgen.

1 | Weingut Egert, Rheingau
2020 Spätburgunder, trocken, 10,80 €

Zum Poulet à la Crème au mourille braucht’s schon einen ausgewachsenen, in sich ruhenden Wein wie diesen.

2 | Domdechant Werner’sches Weingut, Rheingau
2018 Spätburgunder „Domdechant Werner“, trocken, 11,00 €

Herbst und Winter Wein. Der wuchtige Körper sucht zarte Partnerschaft mit Kalbsbries, Trüffel, Beurre Blanc und Schwarzwurzeln.

3 | Weingut Leitz, Rheingau
2020 Pinot Noir „Eins-Zwei-Dry Rosé“, trocken, 8,90 €

Ein Erdbeer BonBon das köstliche Frucht verströmt hinzu kommt Curry und Anis.

Balthasar Ress, Rheingau
2020 Pinot Noir, trocken,
7,90 €

Krone Assmannshausen, Rheingau
Spätburgunder „Krone Pinot Rosé“, trocken,
14,00 €

Meine Freiheit, Rheingau
2020 Spätburgunder „Rosé“, trocken,
8,90 €

Prinz von Hessen, Rheingau
2020 Merlot feinherb,
9,60 €

Rebenhof – Willi Orth, Rheingau
2020 Spätburgunder, trocken,
8,00 €

Weingut Wurm, Rheingau
2020 Spätburgunder „Lorcher Rosé“, trocken,
8,50 €

Winzer von Erbach, Rheingau
2020, Spätburgunder „3 mal 3 Rosé“, feinherb
5,90 €

Foto: Weingut Egert

Ähnliche Artikel