Top 10 | Rheinhessen | Rosé

Großes Anbaugebiet – große Vielfalt. Die Winzerinnen und Winzer in Rheinhessen kultivierten knapp 27.000 Hektar Rebfläche. Der Rebsortenspiegel ist entsprechend bunt gemischt. Es gibt natürlich Riesling in all seinen Facetten, Chardonnay, Burgunder, Sauvignon Blanc und Köstliches mehr. Wenn man durch Rheinhessen reist, bezaubern die vielen kleinen und großen Hügel des Anbaugebietes. Diese malerische Landschaft wird von einer absoluten Besonderheit geprägt: Hier gibt es runde Weinbergshäuschen – sogenannte Trullo (Plural Trulli). Auch beim Rosé kann man in den Gebieten Bingen, Nierstein oder dem Wonnegau aus den Vollen schöpfen!

1 | Weingut Sander, Rheinhessen
2020 Spätburgunder „Blanc de noir“, trocken, 8,70 €

Ein Blanc de Noir, wie er im Buche steht. Sehr klassisch mit Aromen von roten Johannisbeeren und charmanter Cremigkeit am Gaumen. Für die richtig schönen Sommertage.

2 | Weingut Bernhard, Rheinhessen
2020 Spätburgunder „Wilde Hilde“, trocken, 8,00 €

Die wilde Hilde bringt süß, sauer, salzig und bitter toll zusammen und darf auch deftig kombiniert werden, zum Beispiel mit einer geschmorten Ochsenbrust.

3 | Weingut Bunn, Rheinhessen
2020 Cuvée „Rosé“, trocken,
6,90 €

Ganz herbaler Auftakt mit Rosmarin und Cassisblatt. Am Gaumen erfrischend, geradeheraus, mit Wucht. Ein Wein, der die Leberwurst zur Delikatesse macht.

AdamsWein, Rheinhessen
2020 Spätburgunder „Kaliber 11“, trocken,
11,00 €

Weingut Bretz, Rheinhessen
2020 Bechtolsheimer Petersberg Spätburgunder „Blanc de Noir“, trocken,
7,90 €

Weingut Jung, Rheinhessen
2020 Spätburgunder „Sommerliebe Rosé“, trocken,
6,10 €

Weingut Landgraf, Rheinhessen
2020, „Frohnatur Rosé“, trocken,
7,50 €

Weingut Riffel, Rheinhessen
Pinot Noir, trocken,
12,90 €

Weingut Thörle, Rheinhessen
2020 Cuvée „2020 Rosé“, trocken,
8,90 €

Weingut Weedenborn, Rheinhessen
2020 Cuvée, trocken,
8,90 €

Foto: Weingut Sander

Ähnliche Artikel