Top 10 | Württemberg | Rosé

Es ist kein Klischee wenn man Württemberg liest und Trollinger denkt. Das darf man, denn schließlich ist dieses Anbaugebiet die Heimat dieser unvergleichlichen, einzigartigen und regionalen Spezialität! Es ist also eine ausgesprochene Empfehlung, sich dieser Rebsorte – vielleicht sogar in Form von Rosé – wieder einmal genussvoll zu nähern. Wir waren begeistert von den Weinen aus Württemberg – wo übrigens auch der Lemberger sein Zuhause hat. Und was auch gesagt werden darf: Diese Rosés passen zu erstaunlich vielen Speisen – von Stuttgart über Bangkok nach Shanghai oder Kerala!

1 | Weingut Sonnenhof, Württemberg
2020 Gündelbacher Wachtkopf Lemberger „Rosé Fumé“, trocken, 13,00 €

Weinbergpfirsich trifft Himbeersorbet. Sehr stylischer Rosé mit einem Gefühl für Trends, der eine ganz altmodische Begleitung verträgt: Rahmschwammerl.

2 | Weingut Graf Neipperg, Württemberg
„Kapellenkeller Rosé“, trocken, 15,00 €

Reife Aprikose, Pampelmuse, Pfeifentabak, Fleur de sel. Abgeschmolzene Mehlknödel mit Marillen Kompott.

3 | Weingut Schnaitmann, Württemberg
2018 Spätburgunder „Boom! Rosé non filtré“, trocken, 9,50 €

Der Name ist Programm BOOM Reizvoll herbal, verspielt fruchtig, gleichzeitig entspannt Mundfüllend fordert der Wein ein reichhaltiges Gericht wie Risotto mit reifem Käse.

Bottwartaler Winzer, Württemberg
2019 Spätburgunder „N° 5 Pinot Noir Rosé“, feinherb,
8,90 €

Heuchelberg Weingärtner, Württemberg
2020 Weinpalais Nordheim Spätburgunder „Rosé“, trocken,
6,49 €

Schlossgut Hohenbeilstein, Württemberg
Spätburgunder, halbtrocken,
7,60 €

Weingut Kusterer, Württemberg
2019 Muskat-Trollinger, trocken,
9,80 €

Weingut Supp, Württemberg
2020, Gellmersbacher Dezberg Spätburgunder, trocken,
6,00 €

Weingut Zipf, Württemberg
2020 Löwensteiner Wohlfahrtsberg Cuvée „Geschwisterliebe Rosé***“, trocken,
8,30 €

Weinkonvent Dürrenzimmern, Württemberg
2020 Lemberger „Cellarius Rosé“, trocken,
6,90 €

Foto: Weingut Sonnenhof

Ähnliche Artikel