Sekt Perlage Mousseaux

Top 10 Sekt | Perlende Preziosen

Liebe Leserin, lieber Leser,

Weihnachten ist über die Bühne gebracht und schon steht der nächste Grund zum Feiern vor der Tür. Der Jahreswechsel kommt nicht nur mit interaktiven Garmethoden á la Raclette oder Foundue daher, sondern bietet auch reichlich Gelegenheiten zum Öffnen einer guten Flasche Sekt.

Um das neue Jahr gebührend zu begrüßen, haben wir für Sie das „who is who“ der deutschen Winzersekte versammelt. Das hier sind wahrhaftige Festtagsweine und werden auch erfahrene WeinkennerInnen faszinieren. Sie haben alle ein langes Hefelager durchlaufen und präsentieren sich spannungsvoll und elegant. Diese Weine können spielend ein ganzes Menü begleiten und leuchten als Solitär zum Jahreswechsel heller als jedes Feuerwerk. Gönnen Sie sich und diesen Weinen einen besonderen Anlass.

Raumland Riesling Grande Réserve

Sekthaus Raumland
Rheinhessen
2008 Riesling „Grande Réserve“ brut
69,00 €
Schöne Reife, präzise, kernig, stahlig – ein perfekter Begleiter für ambitionierte Genießer

Aldinger Chardonnay Brut Nature

Weingut Aldinger
Württemberg
2014 „ALDINGER“ brut nature
50,00 €
Sehr reif, aber mit knackiger Säure – damit ideal für eine illustre Runde von Weinfreunden zu gegrilltem Seafood

Bassermann Jordan Riesling Brut Nature

Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan
Pfalz
2015 Riesling brut nature
25,90 €
Ein Sekt, wie gemacht für alle, die anspruchsvolle Schwiegereltern beeindrucken wollen: Brioche, stimmige Balance von Würze-Säure-Frucht, großartig feinperlige Mousseux

Schlossgut Liebieg Heldensekt

Schlossgut Liebieg
Mosel
Riesling „Heldensekt“ brut
24,00 €
Hier lohnt es sich, noch ein paar Weihnachtsplätzchen aufzuheben: Kandierte Aprikose, Anzeichen von Reife, mollig, ernsthaft. Bietet viele Pairing-Möglichkeiten, ist aber besonders toll zu Desserts, vor allem mit weißer Schokolade

Bürklin-Wolf Cuvée Brut

Weingut Dr. Bürklin-Wolf
Pfalz
2017 Pinot & Chardonnay „Cuvée“ brut
21,00 €
Ein Hammer, passend zum Neujahrs-Gong: Kraftvoll geprägter Stil, aber komplett, präsentes Holz, vielschichtig

Sektgut Barth Schützenhaus

Wein- und Sektgut Barth
Rheingau
2015 Riesling „Schützenhaus“ brut nature
36,00 €
Dezente Frucht, dennoch ausdruckstark, salzig, belebend, seidige Säure, zarte Perlage. Kurzum: große Spannung, die sich zu Mitternacht entlädt wie ein Platzregen. Wenn Sie nicht so lange warten wollen: Auch perfekt zu feinen Fischvorspeisen

Burkhardt Schür Blanc de noirs

Sekthaus Burkhardt Schür
Franken
2012 Pinot Noir „Blanc de Noirs“ brut nature
36,00 €
Cremig-weiche Textur trifft auf eine deutlich nussige Hefenote, die mitsamt der tollen Reife an Sauerteigbrot erinnert. Am Gaumen überzeugt dieser große Sekt mit seiner schier ewigen Länge und fein balancierten Säure

Weingut Jülg Pinot Réserve

Weingut Jülg
Pfalz
2015 Spätburgunder „Pinot Réserve“ extra brut
28,00 €
Reife Aromatik, von der Hefe geprägt, sehr rund und dabei sehr lebendig im Abgang – macht sich hervorragend Seite an Seite mit einer Wachtelbrust

Rainer Schnaitmann Réserve Blanc de noir

Weingut Rainer Schnaitmann
Württemberg
2015 Pinot Meunier „Réserve Blanc de noir“ brut nature
42,00 €
Elegant, animierend, erdig-würzig, rotfruchtig – ein besonderer Sekt für einen besonderen Anlass

Weingut Franz Keller Chardonnay Grand Cuvée

Weingut Franz Keller
Baden
2014 Chardonnay „Grand Cuvée“ brut nature
32,00 €
Earl Grey, Pilze, geräucherter Speck, Marzipan, salzig – besser kann ein neues Jahr nicht beginnen.

Ähnliche Artikel

EIN SEE ERWACHT

EIN SEE ERWACHT

Im oberösterreichischen Salzkammergut, zwischen Salzburg und Linz, ruht ein Gewässer, das schon die Römer den „glücklichen See“ nannten…

10 Fragen an…Christian Bau

10 Fragen an…Christian Bau

„Wir müssen aufhören zu jammern.“ Das sagt Christian Bau, Küchenchef im Restaurant Victor’s Fine Dining. Ein Gespräch über Vergangenheit, Zukunft, strenge Kriterien und gute Begegnungen.